Schwerpunkte

Die Grundschulförderklassen unterstützen Kinder im Jahr vor ihrer Einschulung und führen sie zur Schulfähigkeit. Die Förderung der Kinder erfolgt in einer altershomogenen Gruppe (bis 16 Kindern).

Besondere Beziehungsarbeit zu und mit den Kindern, sowie eine sehr regelmäßige Rückmeldung an die Eltern zur Persönlichkeits-, Lern- und Leistungsentwicklung des Kindes sind die Stärken und Vorzüge der Grundschulförderklassen der Talschule.

Damit das Kind das nötige Selbstbewusstsein für den späteren Schulbesuch erhält, ist es wichtig, dass sich freie und zielorientierte Aktivitäten abwechseln. Die Fachkräfte der Grundschulförderklasse haben spezielle Angebote entwickelt, die dem einzelnen Kind helfen sollen, sich in der Umgebung "Schule" zurecht zu finden.

Das gemeinsame Lernen und Spielen mit den Kindern an den Grundschulklassen ist selbstverständlich, ebenso die Teilnahme an vielen Projekten und Aktionen der gesamten Talschule.

Bei Bedarf können Kinder der Grundschulförderklassen das Ganztagesangebot der Grundschule (Hort, Mittagessen) nutzen.