Schulsozialarbeit

Das Angebot der Schulsozialarbeit an der Talschule richtet sich präventiv, unterstützend und krisenintervenierend an alle am Schulleben Beteiligten: Schülerinnen und Schüler, Eltern und Erzieher, sowie Lehrerinnen und Lehrer.

Träger der Schulsozialarbeit an der Talschule ist das
Martinshaus Kleintobel.

Die Einzelfallhilfe nimmt den umfangreichsten Teil der pädagogischen Arbeit der Schulsozialarbeit ein. Dabei liegen die Schwerpunkte im präventiven Bereich, im Krisenmanagement sowie in der Erarbeitung von langfristigen Konfliktlösungen.

Desweiteren erarbeitet die Schulsozialarbeit in sozialer Gruppenarbeit (mehrere Schülerinnen und Schüler, Klassen, Jahrgangsstufen) sozialpädagogische Inhalte mit präventivem Charakter. Hierbei geht es vor allem um die Herausbildung und Stärkung des Gemeinschaftsgefühls und die Auseinandersetzung des Einzelnen mit seinen Gefühlen.

Das Schülercafé der Talschule stellt ein offenes Angebot dar, in dem Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geboten wird, informell und zwanglos Kontakt zur Schulsozialarbeiterin aufzubauen.